Online Werbung braucht Zeit & das richtige Budget

Online Werbung braucht Zeit & das richtige Budget

Das monatliche Werbebudget für Online Werbung beträgt X Euro und daraus generiert man Y Euro. Klingt doch ganz einfach? Doch in der Realität ist das oft schwieriger als gedacht!

In diesem Artikel erfahren Sie die verschiedenen Formen und Kanäle von Online Werbung und wie Sie mit Zeit und richtigem Budget diese für Ihr Online Marketing richtig einsetzen und optimieren.

 

„Gute Marketer messen … und großartige Marketer messen und verbessern.“

Seth Godin

Online Werbung im Vergleich zu klassischer Werbung

Heute gibt es eine Vielzahl an Online Werbekanälen und Werbeformen, zu den bekannteren von Social Media Advertising zählen Facebook Ads und LinkedIn Werbung. Beim Search Engine Advertising (SEA) haben Google Ads klar die Nase vorne. Facebook Ads können zum Beispiel für mehr Follower oder Post-Likes genutzt werden, bei LinkedIn können Inhalte gesponsert oder personalisierte Nachrichten verschickt werden. Search Engine Ads können in Form von Text oder Display-Anzeigen geschalten werden. Um mit den unterschiedlichen Formen von Online Werbung Erfolg zu haben, ist es wichtig, zu Beginn das Ziel von Werbekampagnen zu definieren und immer vor Augen zu haben.

Neben der Auswahl der Werbekanäle ist auch die richtige Investition wichtig. Nach wie vor geben Unternehmen den Großteil ihrer Marketingbudgets für teure, klassische Werbung aus, wie z.B. Print-Medien, Zeitungsinserate oder TV-Spots im Fernsehen. Dabei ist Online Werbung viel effektiver und richtig eingesetzt günstiger. Schalten Sie das erste Mal Online Werbung? Dann geben Sie dem ganzen Zeit. Nach den ersten drei Monaten kann man bereits erste qualitative Auswertungen machen und Werbekampagnen entsprechend anpassen. Nicht nur Geduld ist wichtig, sondern auch das Budget: Je besser eingesetzt, umso besser der Impact. So gelingt Ihnen die Online Werbung! 

 

Darauf müssen Sie beim Bewerben Ihres Angebots achten

Unternehmenswebsite 

Der Ausgangspunkt für erfolgreiche Online Werbung ist Ihre eigene Website. Egal ob Landing Page oder Website, es müssen vor allem das Design, die Gestaltung, Programmierung aber auch rechtliche Aspekte und DSGVO-Richtlinien stimmen. Der Website Content ist wichtig für Social Media und Search Engine Ads und muss daher entsprechend an die Werbeanzeigen angepasst sein. Findet der Interessent nach dem Klick auf die Werbeanzeige nicht das passende Angebot, springt er ab. Und die Mühe für das Erstellen einer Werbeanzeige und das eingesetzte Budget war umsonst.

Social Media Ads

Bei Facebook können Sie gezielte Werbung nutzen, um z.B. das Engagement der Posts durch mehr Likes oder Shares zu steigern, oder die Follower der eigenen Facebook Page zu erhöhen. Sie können auch Diashows oder Karussell-Anzeigen nutzen, um Produkte oder Dienstleistungen zu promoten. Bei LinkedIn können Sie z.B. Unternehmens-Updates anwerben und mit Sponsored Content den besten Platz im News-Feed Ihrer Zielgruppe sichern. Oder Sie verschicken personalisierte InMails und erzielen so eine höhere Conversion als mit herkömmlichen Mails.

Search Engine Ads (SEA)

Mit Search Engine Ads können Sie online für Ihre Produkte und Dienstleistungen werben, in der Google-Suche, auf YouTube oder anderen Websites. Wenn Kunden, nach dem Besuch auf Ihrer Website, auf anderen Seiten gezielt auf Ihr Angebot angesprochen werden, spricht man vom Remarketing. Dafür können spezielle Anzeigen angepasst und Angebote beworben werden.

Eine Landingpage oder Zielseite zeigt den passenden Content zur bezahlten Online Werbung und animiert den Interessenten zum Kauf.

Auswertungen und Messbarkeit von Online Werbung

Nach circa drei Monaten, sobald Sie die ersten Online Werbekampagnen gestartet haben, ist es umso wichtiger, diese auch entsprechend analysieren und optimieren. Durch die Auswertungen über Google Analytics oder anderen Social Media Analyse-Tools können Sie genaue Rückschlüsse auf den Erfolg von Online Werbung ziehen. Damit optimieren und verbessern Sie die Kampagnen:

  • Welche Zielseiten und Landingpages performen am Besten?
  • Welches Angebot verkauft sich am erfolgreichsten in welcher Region und zu welchen Uhrzeiten?
  • Welches Wording kommt bei der Zielgruppe am Besten an?

Danach werden Budgetanpassungen vorgenommen und die bezahlten Anzeigen beginnen effizient zu arbeiten.

 

ONLINE MARKETING STRATEGIE: Ihr Leitfaden

Um effizient mit dem Thema Online Marketing zu starten, holen Sie sich den kostenlosen Leitfaden für Ihr individuelles, strategisches Konzept. Es verschafft Ihnen einen Überblick und beantwortet die wichtigsten Fragestellungen dazu!

Den Strategie Leitfaden kostenlos downloaden

Sie haben bereits erste Online Werbekampagnen gestartet, aber die Erfolge im Online Marketing sind dennoch ausgeblieben? Haben Sie etwas Geduld und geben Sie dem ganzen Zeit. Mit der richtigen Strategie und den ersten Ergebnissen zum Optimieren der Kampagnen kann man nach wenigen Wochen bereits erste Erfolge erzielen. Vergessen Sie dabei auch nicht, das Setup und Tracking für die Auswertung des Werbekampagnen einzurichten. Damit wird Online Werbung erst messbar und nachvollziehbar. Wir unterstützen Sie gerne dabei mit unserer Expertise.

Monique Robineau

Online Marketing & Key Account Manager

Wir von GREATVIBES unterstützen Sie mit Webdesign & Online Marketing, damit Sie online mehr Neukundenkontakte und Kontaktanfragen generieren.

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes, kostenloses Strategie-Gespräch!

+43 677 627 10013
monique@greatvibes.at

NEW WORK: Macht das überhaupt Sinn?

NEW WORK: Macht das überhaupt Sinn?

Flexibilität, flache Hierarchien, Arbeit 4.0 – Begriffe die sich vor allem in etablierten Unternehmen oft nur langsam ausbreiten. Eine eingefahrene Führungsebene, sowie veraltete Strukturen und Prozesse verhindern  Veränderungen in der Arbeitswelt: Besonders jungen Menschen und Mitarbeitern fällt es schwer, sich langfristig an solche Unternehmen zu binden.  

Kommunikation, Arbeitsplatzgestaltung und Agilität innerhalb eines Unternehmens beschäftigen Sonja Schwaighofer von GREATVIBES bereits seit Jahren: Was sind die Prinzipien, die ein angenehmes Arbeitsklima ausmachen? Was motiviert uns, einem Unternehmen längerfristig loyal zu bleiben?

„Junge Menschen kommen direkt vom Studium in die Arbeitswelt. Das Wissen, das sie sich angeeignet haben, möchten sie dort schlussendlich einsetzen. Und dann erwartet sie meist das Gegenteil: Hierarchien und Rangordnung. Sie müssen sich dem System zuerst fügen. Es gibt wenig kreativen Freiraum und das demotiviert!“ – Sonja Schwaighofer

Der ideale Mix aus Office, CoWorking und Home Office

Dank der Digitalisierung ist es vielen von uns bereits möglich, von überall aus zu arbeiten. Eine ausgewogene Work-Life-Balance schafft man durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit sich den Arbeitsort hin und wieder selbst wählen zu dürfen. Gerade im Kreativbereich sind wir davon überzeugt, dass eine 4-Tage Woche zu mehr Produktivität führt als der klassische 60-Stunden-Marathon unserer Vorgeneration. 

Mentoring anstatt Führung sorgt für flache Hierarchien

Die Führungskräfte von heute müssen lernen, Verantwortung abzugeben und Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten zu lassen. Es ist besser sie zur Selbstständigkeit zu ermutigen und ihnen zu Vertrauen. Als Mentoren und Coaches sehen wir Führungskräfte in einer neuen Rolle, die Mitarbeiter begleiten und sanft führen. Und wenn doch Fehler passieren? Gut so! Denn davon können wir alle lernen. 

Individualität leben!

Geben wir Mitarbeitern die Chance zur Selbstverwirklichung. Nur so kann ihr volles Potenzial ausgeschöpft werden. Und dabei spielt Wertschätzung eine ebenso große Rolle, wie die Tatsache, dass Arbeitsplätze immer vielfältiger und die Jobs immer komplexer werden.

Der eigene Arbeitsplatz soll inspirierend und ein Ort zum Wohlfühlen sein – auch wenn es um Arbeit geht. Überdenken wir unser klassisches Bürokonzept. Wie lässt es sich schnell anders gestalten?

In CoWorking Spaces beispielsweise lassen sich schnell und kostengünstig kreative Arbeitsplätze anmieten. Dabei kommen wir in den Austausch mit anderen Unternehmen und kreativen Köpfen. WIN-WIN!

Veränderungen und gemeinsames Lernen aus Erfahrungen

Vor allem im Projektmanagement ist Agilität gefragt: Wir müssen fähig bleiben, auf Veränderungen schnell zu reagieren. Online Kommunikationstools unterstützen uns dabei und helfen uns, hier geeignete Kommunikationsprozesse zu entwickeln. In unserer Agentur schätzen wir die Kommunikation intern und zu Partnern über Slack oder Teams von Microsoft.

Auch Lernagilität sollte hierbei nicht zu kurz kommen: Lernen aus den Erfahrungen und das ständige Verbessern interner Prozesse. Wir müssen uns selbst an den technischen Fortschritt anpassen und lernen mit neuen Tools oder neuer Software umzugehen. Immer und immer wieder! 

Woran scheitert Agilität? 

In vielen Branchen fällt es Führungskräften nach wie vor schwer Verantwortung abzugeben. Zudem sind sie oft überzeugt, dass ihre Hierarchien bereits flach gehalten sind. Doch das stimmt leider nur zum Teil! In der IT wird bereits sehr gut auf Augenhöhe und agil gearbeitet. Davon kennen wir ja bereits etablierte Methoden wie Scrum

Von dieser Arbeitsweise können wir uns noch einiges abschauen: Lassen wir Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten, entsteht Freiraum zur Selbstentfaltung. Unnötige Entscheidungswege verkürzen sich und die Freude an der Arbeit und Sinnhaftigkeit eines Jobs steigt. Höchstwahrscheinlich entstehen mehr Fehler – doch lieber mit mehr Risiko am Ziel ankommen als gar nicht, oder?

Auch ein offener Umgang mit Fehlern und die Entwicklung einer konstruktiven Fehlerkultur wirkt sich positiv auf das Miteinander im Team und im Unternehmen aus. Trauen wir uns mehr zu!

Work smarter. Not harder. 

Digitalisierung beginnt nicht mit neuer Technologie, sondern mit unserer Einstellung dazu. Es ist gut, dass viele Unternehmen bereits an ihren Digitalisierungsstrategien arbeiten. New Work bedeutet jedoch nicht nur Digitalisierung, sondern auch die dazugehörige Unternehmenskultur dahingehend zu entwickeln: Work-Life-Balance wird viel zu oft noch mit Faulheit verwechselt – nur wer hart schuftet und am Ende des Tages erschöpft in das Bett fällt, verdient Rang und Karriere. 

Diese lähmenden Glaubenssätze räumen uns weder Agilität noch Flexibilität ein. Noch bringen sie uns dauerhaft zufriedene Mitarbeiter. New Work erfordert New Management: Sobald es möglich ist, in einem Unternehmensprozess neue Ansätze und Methoden zu implementieren, sollte die Chance ergriffen werden. Von Führungskräften, Teams und Mitarbeitern gleichermaßen. 

Dann macht es schlussendlich doch Sinn und wir sehen neuen Herausforderungen positiv entgegen!

Sonja Schwaighofer

Sonja Schwaighofer

Beratung, Webdesign & Online Marketing

 

Wir stehen für Flexibilität, Agilität und den Wandel in der heutigen Arbeitskultur. Neue Ansätze, welche wir unseren KundInnen in der Beratung empfehlen, leben wir selbst vor.  

In unseren Strategie-Workshops beschäftigen sich Kunden u.a. mit Themen wie New Work und der eigenen Unternehmenskultur.

Kontaktieren Sie uns dazu gerne!

+43 660 318 2752
sonja@greatvibes.at

 

 

#STARKESANGEBOT: Jetzt gibt’s 50% Bonus auf unsere Beratung

#STARKESANGEBOT: Jetzt gibt’s 50% Bonus auf unsere Beratung

Das zahlt sich aus! Als KMU und WKO Mitglied gibt es ab sofort wieder 50% Bonus auf unsere Marketingberatung und Workshops. Wir unterstützen Unternehmen in den Bereichen Online Marketing, eCommerce und Social Media. 

KMU DIGITAL: Konkrete Maßnahmen für Online Marketing & Social Media

In einem Halbtages-Workshop und als Fokus-Beratung zum Thema „eCommerce & Social Media“ erhalten unsere KundInnen strategische Maßnahmen-Empfehlungen für zukünftige Online Marketing Aktivitäten, inklusive Werbebudget-Empfehlungen und erste Design Entwürfe. 

#SOFUNKTIONIERTS

Durch den KMU Digital Beratungsbonus sind unsere Beratungen und Workshops zu 50% gefördert. Der Zuschuss pro Beratung beträgt max. 1.000,- Euro. Die Antragstellung erfolgt online unter 
https://apppool.wko.at/kmudigitalbonus

Wir übernehmen die Förderabwicklung

Die Online Antragstellung läuft sehr unkompliziert. Wir helfen dabei gerne weiter und übernehmen die komplette Förderabwicklung! 

„Wir helfen KMUs die Bekanntheit und Reichweite in den Onlinekanälen zu steigern: Damit diese zu mehr Kontaktanfragen und Neukundenkontakten gelangen!“ – Sonja Schwaighofer, zertifizierte eCommerce & Social Media Expertin

Mehr Klarheit in der komplexen Online Werbewelt

Bereits im letzten Jahr konnten wir einige Konzepte im Rahmen der KMU Digital Förderung erstellen. Zum Vorteil unserer Kunden, denn die Online Werbewelt ist sehr komplex. Damit sich potenzielle Kunden durch die Onlinewelt bis zu unserem Angebot durchklicken, braucht es eine klares Ziel und eine klare Strategie. Wir helfen mit einem vier-stündigen Workshop mehr Klarheit für das Thema Online Marketing zu bekommen und die Ziele dafür zu schärfen.

Warum lohnt sich Online Marketing für ein Unternehmen generell?

  • Kommunikations- und Werbemaßnahmen steigern die Bekanntheit und die Reichweite von Unternehmen und Angebot
  • Online Marketing dient neben klassischem Vertrieb als weiterer Absatzkanal. Potenzielle Neukunden werden aus der Onlinewelt abgeholt und es stellt einen Erstkontakt zum Unternehmen her. Es unterstützt klassische Vertriebstätigkeiten!
  • Online Werbung und Werbekampagnen optimal eingesetzt, erzielen neue, wertvolle Kontaktanfragen für das Unternehmen.

Haben Sie Fragen zur Förderung oder zu den Beratungen?

 

Schreiben Sie uns

10 + 4 =

Im Online Marketing ist es wie auf der Baustelle: Ohne Plan läuft nichts!

Im Online Marketing ist es wie auf der Baustelle: Ohne Plan läuft nichts!

Nicht nur in der Produktwelt sondern auch im Dienstleistungs- und Servicebereich klicken sich potenzielle Kunden durch die Onlinewelt bis sie schlussendlich auf der firmeneigenen Website landen. Damit das passiert, braucht es jedoch einen durchdachten Fahrplan, sprich ein maßgeschneidertes Online Marketing Konzept. Die Komplexität im Online Marketing ist wie auf einer Großbaustelle – OHNE PLAN läuft hier gar nichts! 

Warum sich Online Marketing für ein Unternehmen lohnt?

  • Online Marketing dient neben klassischem Vertrieb als weiterer Absatzkanal. Potenzielle Neukunden werden aus der Onlinewelt abgeholt und es stellt einen Erstkontakt zum Unternehmen her. Es unterstützt somit sogar klassische Vertriebstätigkeiten!
  • Online Werbung und Werbekampagnen optimal eingesetzt, erzielen neue, wertvolle Kontaktanfragen für das Unternehmen.
  • Die Bekanntheit des eigenen Unternehmens wird gesteigert, es wirkt modern und zeitgemäß. 

Ziele und das richtige Setup der Online Kanäle führen zum Erfolg

Die Mehrheit der Unternehmen setzen bereits auf Teilbereiche des Online Marketings, jedoch oft ohne eines durchdachten Konzepts. Und dann passiert meist folgendes:

Die Conversion Rate ist gleich Null, die Click-Rate zu gering und das Werbebudget verbraucht. Im Endeffekt hat kein potenzieller Neukunde je eine Kontaktanfrage gestellt!

Oft liegt es bei selbstkreierten Kampagnen am fehlenden Setup,  der passenden Zielgruppen-Einstellung und den Tracking-Informationen. Denn der große Vorteil im Online Marketing: Die Kampagnen sind messbar!

Setzt man die Tools richtig ein, kann man im Monitoring und Reporting sehen, welche Kampagnen bereits gut funktionieren. Und bei welchen womöglich noch nachjustiert werden muss.

„Große Unternehmen verlagern ihre Etats in digitale Bereiche, wie die Präsenz in Social Media oder Online-Werbung und werden damit zu Vorreitern in der Branche, da B2B-Marketing-Budgets in Zukunft wohl verstärkt in diese Kanäle fließen werden.“
bvik Studie 

Der richtige Marketingmix und Storytelling: Was wollen wir unseren Kunden erzählen?

Als Teildisziplin des Marketings lässt sich Online Marketing in mehrere Bausteine untergliedern, wie zum Beispiel Social Media Marketing, E-Mail Marketing, Keyword Advertising (AdWords) oder Content Marketing. In der Regel stellt sich die Frage, wie der ideale Onlinemarketing-Mix für eine Organisation oder Marke aussieht, um zu mehr Kontaktanfragen zu gelangen. In einer Ausgangsanalyse widmen wir uns in Kundengesprächen und Workshops folgenden Fragestellungen: 

  • Was ist das Angebot des Unternehmens? Wer sind die Kunden bisher?
  • Welche Werte, Visionen und Ziele trägt das Unternehmen nach außen?
  • Wie ordnen sich die Online Marketingziele in die generellen Marketingziele ein? 
  • Welche Zielgruppen sollen in Zukunft wie angesprochen werden? 

Themen mit Mehrwert und in unterschiedlichen Online Kanälen

Bei der Zielformulierung im Online Marketing geht es nochmals in die Tiefe: Es gilt herauszufinden, was Zielgruppen wirklich brauchen.  Welche Needs oder Pains haben sie, um auf das eigene Angebot anzusprechen?

Welche Gewohnheiten haben sie in Bezug auf Medienkonsum und Suchverhalten. Wer begleitet diesen Markt noch und wie soll die geografische Ausrichtung in der Bewerbung des Angebots sein.

Am Ende leitet man wertvolle Themen und den Online Marketing Mix ab. Die Zielgruppen beginnen auf Anzeigen zu reagieren und zu klicken! Sie wollen sich mit dem Angebot und dem Unternehmen vertraut machen. Und sie treten mit dem Unternehmen direkt in Kontakt.

Was sind Ihre Ziele für Online Marketing?

Sie wollen gleich loslegen? Wir haben hier die wichtigsten Fragestellungen für den ersten Schritt zum erfolgreichen Online Marketing für Sie zusammen gestellt. Damit Ihre Online Kommunikation und Werbung in Zukunft wertvolle Kontaktanfragen und Neukundenkontakte bringen. 

In einem kostenlosen Strategie-Gespräch geben wir Ihnen gerne Feedback zu Ihren Überlegungen. Als Agentur für Webdesign & Online Marketing bieten wir unseren Kunden eine professionelle Planung und Umsetzung ihrer Online Marketing Maßnahmen. Wir wollen es genau wissen und gehen an jede Umsetzung analytisch und strukturiert in drei Schritten heran:  

1. Workshop
Lernen wir uns kennen und lassen wir gemeinsam erste Taten sprechen. Wir recherchieren und analysieren, weil wir Ihr Unternehmen genauer kennen lernen möchten. Und Sie? Lernen uns kennen!

2. Konzept & Strategie
Eine Strategie ist ein wichtiger Fahrplan für Ihr Online Marketing. Warum? Damit wir Ihr Werbebudget optimal einsetzen und es somit Erfolge garantiert.

3. Umsetzung
Wir bringen Ihre Online Werbekampagnen zum Erfolg. Wir evaluieren, monitoren und reporten unsere gemeinsame Arbeit. Sie sehen die Ergebnisse – in Zahlen! 

Sonja Schwaighofer

Sonja Schwaighofer

Webdesign & Online Marketing

Wir von GREATVIBES unterstützen Sie mit Webdesign & Online Marketing, damit Sie online mehr Neukundenkontakte und Kontaktanfragen generieren. 

Kontaktieren Sie uns gerne für ein erstes, kostenloses Strategie-Gespräch!

+43 660 318 2752
sonja@greatvibes.at

 

 

HO HO HO! Feiern wir, um DANKE zu sagen!

HO HO HO! Feiern wir, um DANKE zu sagen!

Entgegen der zahlreichen Tipps und Benimmregeln für Weihnachtspartys beschäftigen wir uns lieber damit, wie die Weihnachtsfeier zu einem entspannten Abend in geselliger Runde wird.

Und wenn Wham! mit „Last Christmas“ für Dich nicht gerade nach einer Panik ausbrechenden Drohung klingt, um die letzten Weihnachtsgeschenke für Freunde und Familie zu besorgen, dann empfehlen wir Dir Dich lieber zu besinnen und nochmals das Jahr zu reflektieren: Was ist gut gelungen, was weniger gut. Was sind die Ziele für das neue Jahr? Denn neben einer ausgelassenen Weihnachtsfeier, soll diese eben auch dafür Gelegenheit haben.

Es ist die Zeit des Jahres, in dem vieles einen Abschluss findet und die Planung des neuen Jahres bereits voll in den Gängen ist. Eine intensive Zusammenarbeit mit Kollegen und Partnern neigt sich oft dem Ende zu – das Ergebnis sind meist gut gelaufene oder auch weniger gut gelaufene Projekte. Was auch immer passiert ist, Abschlüsse gehören gefeiert: Klopfen wir uns ruhig mal selbst auf die Schultern! Es ist genial, was wir in einem Jahr wieder alles erreicht und geschaffen haben!

Zeit um Danke zu sagen: Dem Chef, den Mitarbeitern, den Kollegen und den Partnern.

Zwischen Weihnachtspunsch, dem Karpfen & dem Lebkuchen Parfait geht es weniger darum, sich über das Geschäft, neue Projekte oder Altlasten zu unterhalten. Lassen wir für die wenigen Stunden das Business gut sein. Für wichtige Themen wartet bestimmt ein nächster Besprechungstermin. Eine wertschätzende Haltung gegenüber meinen Kollegen und Partnern in entspannten Gesprächen stärkt den Zusammenhalt und fördert einen guten Start in das neue Jahr – das klingt doch mal angenehm, oder? Also schwing beim Anstoßen einfach Dein „Cheers“ mit einem „Danke für die gute Zusammenarbeit!“ über Deine Lippen.

Und warum den Kollegen aus der Abteilung nicht auch mal fragen, was er während der Feiertage so macht? Immerhin hat man gefühlte 2.328 Stunden im Projekt dieses Jahr gemeinsam verbracht.

Hat man den Smalltalk erstmal im Griff und ist man bereits beim dritten Weihnachtspunsch angelangt, stellt sich auch oft die Frage: „Soll ich auf der Weihnachtsfeier überhaupt noch mehr Alkohol trinken? Was hinterlässt das für einen Eindruck bei meinem Vorgesetzten und Kollegen?“ Sofern man seine persönliche Grenzen kennt und man keine Bösartigkeiten gegen Chefs oder Kollegen geplant hat, spricht auch nichts gegen eine ausgelassene Stimmung: Einen Aperitif, ein paar Gläser Punsch und zum Abschluss noch ein Cocktail an der Bar sind schon OK. Wir wollen ja alle in Feierlaune kommen! 😉

Wir wünschen Dir great xMas tunes & some fancy drinks auf Deiner Weihnachtsfeier!

Möge sie entspannt und lustig werden, damit Du mit einem guten Gefühl Dein altes Jahr abschließt und in Dein neues Arbeitsjahr startest! Du hast es Dir verdient![/vc_column_text][vc_single_image image=“2395″ img_size=“large“][/vc_column][/vc_row][:]